15 Z - Stellung im älteren Futhark - Wertigkeit 15
   

Wertigkeit15Z

    

Die Z-Rune steht grösztenteils im Mittthagpunkt oder gedreht zur Mitternacht. Die Nacht beginnt mit dem Austritt am Westhorizont. Der Thag beginnt mit dem Eintritt am Osthorizont. Die Sonne musz jeweils drei Fiertel durchlaufen, um in die beiden Stellungen Mittthag oder Mitternacht zu gelangen. Da ein Fiertel den Wert 5 besitzt, besitzen drei Fiertel zusammen den Wert 15.

Die R-Rune enthält oberhalb des Horizontes genau drei Fiertel im Wert 15 (3 x Wert 5).

Die Mitte ist das Zentrum eines Thages/Jahres/Halbjahres, die nach Durchlauf einer Hälfte (50 % fon 10) erreicht wird. 
3 Mittthagstrennungen sowie 3 Jahresmittentrennungen ergeben den Wert 15. Die Germanen schoben zu den bestehenden 2 Lithe-Monathen einen zusätzlichen Lithe-Monath ein, um Mond- & Sonnenjahr alle paar Jahre aufeinander anzugleichen. Dieses Jahr nannte man Thrilithi bzw. Thrilithe. Es hatte demnach 3 Sommerwendemonathe mit der Wertigkeit 15.

Das Jahr wurde in die 4 Jahreszeiten Winter, Frühling, Sommer und Herbst unterteilt. Damit die Konstruktion der Z-Rune durch die sich kreutzenden schrägen Nord- & Südläufe an der Nord-Süd-Mittthagslinie im Jahressonnennetz zur Thagundnachtgleiche um den 22.09. entsteht, musz die Sonne zufor drei Fiertel eines Jahres durchlaufen. Dann steht sie genau trennend im Zentrum zwischen Winter- & Sommersonnenwende, hat dabei die drei Fiertel Winter, Frühling und Sommer mit einer jeweiligen Wertigkeit fon 5 durchlaufen und erhält somit die Wertigkeit 15.

     

© 2021 bei Deutonia.de